zurück

TSV Röhrenfurth unter neuer Führung

Jahreshauptversammlung beim TSV Röhrenfurth 04

Karl-Heinz Zimmermann steht zur Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung

 

Der TSV Röhrenfurth hatte zu seiner Jahreshauptversammlung am 03. Juli 2021 eingeladen. Unter den gegebenen Einschränkungen nach der Pandemie fand die Veranstaltung auf dem Freigelände des Röhrenfurther Sportplatzes statt. Das Wetter spielte mit und so konnte der 1. Vorsitzende Karl-Heinz Zimmermann viele Anwesende begrüßen. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr abgesagt werden und war nun aber auch Bestandteil dieser Versammlung.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung gab Karl-Heinz Zimmermann bekannt, dass er für die in diesem Jahr stattfindenden Neuwahlen nicht mehr zur Verfügung stehen würde. Nach fast 40-jähriger Tätigkeit als 1. Vorsitzender des Vereins sei es an der Zeit, die Vereinsgeschicke an einen Nachfolger abzugeben. Sein Jahresbericht umfasste daher nicht nur das Vereinsgeschehen der letzten zwei Jahre, sondern er beinhaltete auch fast 40 Jahre Vereinsgeschichte.

Karl-Heinz Zimmermann war seit 1981 erster Vorsitzender vom TSV. In dieser Zeit hat sich unser Verein aus einem reinen Fußballverein zu einem „Bewegungsverein“ mit sieben Sparten entwickelt. Es ist natürlich sportlich viel passiert in dieser Zeit, aber besonders erwähnenswert ist auf jeden Fall der Neubau unseres Vereinsheimes am Röhrenfurther Sportplatz im Jahre 1988 und das 100-jährige Vereinsjubiläum in 2004.

Aktuell gehören dem Verein 426 Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder an, die in sieben Sparten ihren Sport betreiben: Fußball, Tischtennis, Badminton, Mutter-Kind-Turnen/Kinderturnen, BodyFit, Damen- und Seniorengymnastik und Dart. Nach den Worten des Vorsitzenden war es in 2019 auch wieder ein sehr sportliches Jahr, was auch die Berichte aus den einzelnen Abteilungen wiederspiegelte:

Der Zusammenschluss der Fußballer vom TSV Röhrenfurth und TSV Schwarzenberg zur Spielgemeinschaft „Schwarze Röhre“ hat sich in der Praxis mehr als bewährt. Die Tischtennis-Abteilung bleibt weiterhin das Aushängeschild des Vereins. Die Krönung war der Aufstieg mit der 1. Mannschaft in die Verbandsliga Hessen, die 2. Mannschaft schaffte den Klassenerhalt in der Bezirksliga und die 3. Mannschaft konnte sich weiter in der Bezirksklasse behaupten.

 In der Mutter-Kind – und Kinderturngruppe als nächstgrößere Sparte sucht der Verein dringend eine weitere Übungsleiterin. Bei der Anzahl der teilnehmenden Kinder (ca. 50 je Woche) können montags drei Trainingszeiten altersgerecht angeboten werden, die derzeit von einer Übungsleiterin allein geleitet werden. Aus diesem Grund ist Hilfe und Unterstützung unbedingt notwendig.

Für das Kalenderjahr 2019 berichtete der Vorsitzende weiter über die fest im Vereinsleben durchgeführten Veranstaltungen: 30.04.19 Maibaumaufstellung VBH, 01.05.19 Bewirtung der Grillhütte, 20.06.19 Wikinger-Schachturnier an der Grillhütte und 30.12.19 Autohaus Griesel-Cup in der Stadtsporthalle Melsungen. Außerdem waren größere Umbaumaßnahmen im Vereinsheim geplant: neue Heizungsanlage, Erneuerung des Thekenbereichs im Gastraum.

Für das Sportjahr 2020 ging Karl-Heinz Zimmermann auf die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ein. Nach dem von der Bundesregierung ab 16.03.2020 ausgesprochenem „Lockdown“ mußte für alle Sparten der Spielbetrieb sowohl auf dem Sportgelände als auch in den Hallen komplett eingestellt werden. Auch die bis dahin üblichen öffentlichen Veranstaltungen wurden abgesagt – aus finanzieller Sicht ein Debakel für den Verein.

Trotzdem gab es auch ein erfreuliches Ereignis im Verein: ab 01.09.2020 wurde die Sparte „Dart“ gegründet. Aber kaum hatten die Darter ihr Training aufgenommen und drei Serienspiele absolviert, wurden sie von Covid 19 wieder ausgebremst.

Karl-Heinz Zimmermann wurden in der Jahreshauptversammlung auch zwei Ehrungen zuteil:

Aufgrund seiner langjährigen hervorragenden Vorstandstätigkeit in führender Stelle wurde ihm durch den Sportkreisvorsitzenden Ulrich Manthei die „Ehrennadel in Silber“ im Namen des LsbH verliehen. Des Weiteren wurde er durch den geschäftsführenden Vorstand des TSV zum „Ehrenvorsitzenden“ ernannt. Diese Auszeichnung kann nur verliehen werden, wer sich im Laufe der Jahrzehnte große Verdienste als Mitarbeiter des Vereinsvorstandes erworben hat und Vereinsvorsitzender war. Diese Voraussetzung sah das Gremium als erfüllt an. Als Dank erhielt der neue Ehrenvorsitzende neben der Ernennungsurkunde auch einen selbstgeschnitzten Adler aus Holz, der vom Vereinsmitglied Jörg Schneider handgefertigt wurde.

Bei den nachfolgenden Neuwahlen zum geschäftsführenden Vorstand gab es folgende Zusammensetzung:

1. Vorsitzender              Martin Bachmann

2. Vorsitzender              Henning Meinecke

Kassiererin                      Gaby Lotzgeselle

Schriftführerin                Helga Wedekind

Als jeweilige Stellvertreter wurden benannt:

Stellvertretender Kassierer                  Maximilian Steinkopf

Stellvertretender Schriftführer:          Thomas Bachmann

 

In der Jahreshauptversammlung wurden auch zahlreiche Mitglieder für ihre Vereinstreue geehrt. Was heute im Vereinsleben keine Selbstverständlichkeit mehr ist, wird hier in der Tat noch gelebt:

Ehrung 25 Jahre:

 Thorsten Allmeroth, Thomas Bachmann, Florian Beck, Gabriel Beck, Iris Döberitz, Renate Ellrich, Elena Fehr-Wedekind, Anja Gröbner, Bettina Hofmann, Sebastian Jakob, Sylvia Kilian, Marcel Kreuzer, Michael Metz, Tanja Metz, Angelika Schanze, Anja Schanze, Marcel Schneider, Theresa Alicia Schneider, Paul-Heinz Stöhr, Helga Wedekind, Silke Zinn

Ehrung 40 Jahre:

Jürgen Aschenbrenner, Ralf Ebert, Bernd Eckhardt, Günther Geiser, Harald Gerlach, Marco Hilgenberg, Tanja Kleinwächter, Reiner Lohne, Gaby Lotzgeselle, Karsten Rommel, Axel Rudolf, Hilmar Schneider, Isabel Schneider, Heinz Sohl, Jörg Vockeroth, Bert Werner, Frank Zubert

Ehrung 50 Jahre:

Christian Jakob, Michael Jakob, Walter Kilian, Rainer Koch, Joachim Möller, Manfred Möller, Wilfried Nadler, Peter Schneider

Ehrung 60 Jahre:

Karl Lischka

70 Jahre:

Gerhard Hilgenberg, Rudi Kaas

 

Sandra Steinert wurde aufgrund ihrer Verdienste im TSV Röhrenfurth in der Sparte „BodyFit“ mit der Vereinsnadel ausgezeichnet. Während der Pandemie hat sie über die Zoom-App ein Onlinetraining angeboten, was von den Mitgliedern gern angenommen wurde.

Kontakt: TSV Röhrenfurth Tel. 05661/8446   oder  E-Mail vorstand@tsv-roehrenfurth.de